Ich ging im Erdenleben durchs Feuer zum Licht

10,90 

Erscheinungstermin: Dezember 2004
Herausgegeben von Gisela Weidner, Eigenverlag
134 Seiten, gebunden.

Um die wunderbare Führung von oben geht es in diesem Lebenszeugnis von Gisela Weidner, der Herausgeberin von bisher 34 Büchern mit geistigen Kundgaben von Boten Gottes.
Die daraus abgeleiteten Erkenntnishilfen sind ein guter Einstieg, um eine persönliche Entwicklung voranzubringen.

Beschreibung

Inhalt
Vorwort, 07

1. Teil:
Ich ging im Erdenleben durchs Feuer zum Licht, 9

2. Teil:
Erkenntnishilfen, 41

Was bedeutet es, ein „Kind Gottes“ zu sein?, 46
Ungünstige Wesen stellen sich uns in den Weg, 48
Gesprächskultur, 52
Voreingenommen heit oder Vorurteile vermeiden!, 56
Leben im Wellental?, 58
Der Wille, 60
Sich nicht selbst im Wege stehen, 65
Keine Angst!, 68
Keine Menschenfurcht!, 71
Das unbewusste Wollen, 72
Das bewusste Leben, 74
Ablegen von Untugenden, 76
Ausdauer trainieren, 80
Das Vorbild unserer Schutzengel, 84
Überzeugung ist gefragt, 86
Ohne Überwindung geht es nicht, 90
Gleichbleibende Harmonie, 94

Gutwilligkeit, 96
Selbsterkenntnis, 101
Wie wird man Herr über sich selbst?, 111
Sind Unverletzbarkeit und Unempfindlichkeit erstrebenswert?, 114
Vorsicht bei Versprechungen!, 117
Frei sein, 121
Wir sollten uns nicht rechtfertigen!, 126
Gleichmut ist eine wichtige Tugend, 129
Die Gegenwart ist dein!, 132
Es mögen dich begleiten, 134

3. Teil:
Durchgaben der Gottesboten in Büchern, 135

Vorwort

Nachdem ich in bisher 34 Büchern medial aufgenommene Kundgaben von Gottesboten veröffentlicht habe, drängt es mich, auch ein persönliches zeugnis meines eigenen geistigen Weges zu geben und die wunderbare Führung der Gottesboten und meines Schutzgeistes zu beschreiben, die ich erfahren durfte.

Jeder Mensch ist ein Kind Gottes mit individuellen und speziellen Lebensaufgaben, die es zu erfüllen hat, um dem Sinn und Zweck seines Erdenlebens zu entsprechen. Aber niemand ist auf diesem Erdenweg allein, sondern jeder kann sich stets der liebevollen Führung durch seinen Schutzengel und die Boten Gottes sicher sein.

Ich habe das selbst erlebt und erfahren und weiß genau, wovon ich rede, wenn ich im ersten Teil dieses Buches darüber berichte. Das liegt lange zurück, und ich habe bisher nur wenigen Menschen davon erzählt. Jetzt aber habe ich mich entschlossen, eine kurze Darstellung dieser Erlebnisse zu geben, um die Leser dieses Buches dafür zu sensibilisieren, auch ihr eigenes Leben auf solche Erfahrungen hin zu befragen und sich auf diese Weise selbst über das liebevolle Geführt-Werden zu vergewissern.

In unzähligen Gesprächen und brieflichen Kontakten mit Lesern der von mir herausgegebenen Bücher wurde mir in Dankbarkeit berichtet, dass durch die Belehrungen der Gottesboten das gefunden wurde, wonach man schon lange suchte. Und mit Freude vernahm ich auch ihre Bereitschaft, diese Wahrheiten in ihr Leben einzubauen. Es gilt aber, noch viele Menschen zu retten. Mögen daher die von mir mitgeteilten Lebenserinnerungen dazu beitragen, sich auf die Suche nach ihrer „Gotteskindschaft“ zu machen.

Im zweiten Teil des Buches habe ich daher eine Art „Stütze“ zusammengestellt, die zur Erlangung geistiger Werte dienen soll. Es ist nicht meine Weisheit, sondern es sind Erkenntnisse, die ich den Gottesboten verdanke und die ich gerne meinen Mitmenschen als „Erkenntnishilfen“ weitergebe, um ihnen zu helfen, der Wahrheit näher zu kommen.

Als dritter Teil befindet sich am Ende des Buches ein detaillierter Überblick über alle von mir herausgegebenen Bücher mit den Belehrungen der Gottesboten, die unserer Entwicklung dienen.

erdenleben_weidner